Die Mailingliste

Sie interessieren sich für Chormusik und Orgelklang oder moderne Musik in der Kirche?
Sie sind Kirchenmusikerin oder Kirchenmusiker, singen in einem Chor oder spielen in einer Gemeindeband?
Sie sind an einem Erfahrungsaustausch darüber mit anderen Menschen interessiert?
Sie suchen Anregungen und sind bereit, Ihre eigenen Erfahrungen anderen Menschen mitzuteilen?

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, dann sollten Sie weiterlesen, denn:

Die Kirchenmusikliste ist eine Mailingliste: Alle Mitglieder können auf bequeme Art Fragen an alle anderen Mitglieder stellen oder deren Fragen beantworten. Man kann sich also gegenseitig beraten, Erfahrungen austauschen oder miteinander diskutieren. Natürlich kann man auch „schweigend“ mitlesen und sich von den Ideen der anderen Teilnehmer anregen lassen.

Das alles geschieht per E-Mail und ist absolut und dauerhaft kostenfrei.

Die Kirchenmusikliste wurde im Mai 2001 gegründet. Mehr als 800 Mitglieder sind ihr inzwischen angeschlossen.

Sie ist offen für alle, die an Kirchenmusik interessiert sind: Außer Kirchenmusikern gehören ihr Chormitsänger, Professoren, Studenten, Pfarrer und Verleger an.

Die Liste ist unabhängig und überkonfessionell.

Die Mitglieder diskutieren über alle Fragen des beruflichen Alltags, zum Beispiel:

  1. Vorschläge für Konzertprogramme und Musik im Gottesdienst
  2. Probentechnik im Chor
  3. Orgelbegleitung bei Chorälen und neuen geistlichen Liedern
  4. Noten
  5. Arbeitszeitregelungen und Vertretungssätze
  6. und vieles mehr ....

Jeder kann durch eigene Kommentare anderen mit seinen Tipps helfen und auch selbst Fragen stellen. 

Und wenn man ganz schnell die Noten eines bestimmten Musikstückes braucht (zum Beispiel  für eine Hochzeit), dann genügt oft eine Nachricht an die Mailingliste. Meistens antwortet ein Mitglied schon innerhalb einer Stunde.

Wie geht das? Es ist ganz einfach  ...